Vanillekipferl sind mein absoluter Favorit unter den Weihnachtskeksen. Jedes Jahr werden die nussigen Kekse gebacken, sie dürfen einfach nicht fehlen. Ich bevorzuge jedoch die Dinkel-Variante.

Für die Zubereitung des Teigs kann ich eine Küchenmaschine sehr empfehlen!

  1. Zunächst die Butter klein würfelig schneiden und mit dem Mehl vermengen. Dann die Masse in der Küchenmaschine mit Knethaken auf mittlerer Geschwindigkeit laufen lassen bis kleine Brösel entstanden sind.
  2. Jetzt einfach die restlichen Zutaten zugeben und weiter mischen. In kurzer Zeit bildet sich der Teig.
    Tipp: Den Teig eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben – so lässt er sich später besser verarbeiten.
  3. Nun den Teig in kleine Stränge ausrollen – das klappt am besten mit den Händen.
  4. Dann mit einem Messer den Teigstrang in kleine Portionen zerteilen – gerade so viel wie man für ein Kipferl benötigt. Daraus nun ein die Kipferl formen und auf ein Backblech mit Backpapier geben.
  5. Inzwischen den Backofen mit Heißluft auf 170 Grad Celsius aufheizen. Die Vanillekipferl dann ca. 15-18 Minuten backen, bis sie etwas Farbe bekommen. Nach dem Backen müssen die Kipferl vollständig auskühlen bevor sie fest genug sind, um sie in Staubzucker zu wälzen.
  6. Tipp: Um die Vanillekipferl noch vanilliger zu machen, einfach dem Staubzucker extra Vanillezucker beimischen.
Dinkel-Vanillekipferl