Gerade haben die Kirschbäume noch prachtvoll geblüht, jetzt tragen sie wundervolle, süße, knallrote, knackige Früchte. Sobald die Kirschzeit beginnt, heißt es Kuchenbacken. Ein schneller, einfacher, flaumiger Ölkuchen, der im Nu gezaubert ist. Ob für ein Picknick am Fluss, für einen gemütlichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, ein Mitbringsel für eine Grillfeier, zum Wandern oder als ein Snack für zwischendurch, wenn es nun endlich zum See geht, eignet sich dieser Kuchen ideal zum Mitnehmen. Und er schmeckt himmlisch gut- für Groß und Klein.

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Backform mit Butter ausfetten und mit Mehl ausstauben | ausklopfen.
  2. Eier trennen. Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Eidotter gemeinsam mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren, bis die Masse hell wird.
  3. Lauwarmes Wasser mit Öl in einen Behälter geben und nach und nach der Masse beigeben. Mehl mit Backpulver vermischen, durchsieben und ebenfalls unter die Eidotter Masse rühren.
  4. 1/3 des geschlagenen Eiweißes unter die Masse rühren. Den Rest, mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.
  5. In die vorbereitete Form füllen. Kirschen waschen, entkernen und gleichmäßig auf der Masse verteilen. Für ca. 45 bis 50 Minuten im vorgeheiztem Ofen auf unterster Schiene goldbraun backen. Etwas auskühlen lassen, und je nach Geschmack mit Staubzucker verfeinern.
Kirschkuchen