Das schönste am Valentinstag ist eigentlich, dass der Mister und ich uns mal wieder aktiv Zeit für einander nehmen. Ich brauche keinen großen Geschenke oder Blumensträuße, am meisten freue ich mich, wenn wir einfach den Abend miteinander verbringen und gemeinsam etwas Leckeres kochen. Dieses Jahr sind wir am Valentinstag schon verplant, aber wir haben bereits einen anderen Tag ins Auge gefasst, an dem wir uns abends ein Dinner kochen und Quality Time zusammen genießen. Und dieser gedeckte Beerenkuchen darf auf dem Menü sicher nicht fehlen ;)

Zubereitung

  1. Die Butter ca. 2 Stunden vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weich ist.
  2. Butter, Staubzucker, zwei Eier, und Zitronenschale schaumig rühren.
  3. Das Mehl dazugeben. Achtung dadurch wird die Masse sehr krümelig ;)
  4. Nun die Milch, beziehungsweise das Wasser, dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Einen Ball formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  5. Die Beeren gemeinsam mit dem Zitronensaft, dem Zimt und dem Kristallzucker aufkochen und ein bisschen eindicken lassen.
  6. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  7. Die Kuchenform mit Butter einfetten.
  8. Den Teig nach Ablauf der Zeit in zwei Hälften teilen und beide ausrollen. Die eine Hälfte als Kuchenboden in eine feuerfeste Kuchenform legen und für 10 Minuten im Backofen vorbacken.
  9. In der Zwischenzeit aus dem anderen Teig so viele Herzen wie möglich ausstechen.
  10. Nach dem Vorbacken den Kuchen aus dem Backrohr nehmen und das Beerenkompott darin verteilen.
  11. Das dritte Ei verquirlen.
  12. Danach den Kuchen mit den Herzen von außen nach innen bedecken, mit dem Ei bestreichen und im Backofen für 40 Minuten backen. (Falls die Herzen nach kurzer Zeit bereits sehr dunkel sind, den Kuchen zum Weiterbacken mit Alufolie bedecken.)
gedeckter Valtentinstagkuchen gedeckter Valtentinstagkuchen