Heidelbeeren haben wieder Saison. Zeit also, für eine köstliche Heidelbeertarte. Außerhalb der Saison können für die Tarte auch tiefgefrorene Heidelbeeren verwendet werden.

Zubereitung:

Mürbteig:

  1. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und alle Zutaten rasche zu einem Teig verkneten.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  3. Die Tarteform fetten.
  4. Den Mürbteig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die Form legen, an den Rändern gut andrücken.
  5. In der Zwischenzeit die Füllung und die Heidelbeersauce vorbereiten.
  6. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Füllung:

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.
  2. Die fertige Füllung auf den gekühlten Mürbteigboden verteilen.
  3. Anschließend die Tarte für ca. 40 Minuten auf vorletzter Schiene im Backrohr backen.
  4. Danach vollständig auskühlen lassen und für einige Stunden kühl stellen.

Heidelbeersauce:

  1. Die Heidelbeeren waschen und gut abtropfen lassen.
  2. Das Wasser mit dem Kristallzucker und 200g Heidelbeeren in einen Topf geben und erhitzen. Dabei so lange umrühren, bis sich der Kristallzucker vollständig aufgelöst hat. Einige Minuten köcheln lassen.
  3. Danach mit einem Pürierstab die Heidelbeeren pürieren.
  4. Den Zitronensaft hinzugeben.
  5. Einige Esslöffel der erhitzten Heidelbeermasse in ein Glas geben, das Vanillepuddingpulver hinzugeben und glatt rühren.
  6. Die glattgerührte Mischung in den Topf geben und unter Rühren einmal aufkochen lassen.
  7. Die restlichen Heidelbeeren ebenfalls in den Topf geben und nochmals für 10 Minuten köcheln lassen.
  8. Danach vom Herd nehmen und die Heidelbeersauce auskühlen lassen.

Fertigstellung:

  1. Vor dem Servieren die Heidelbeersauce auf der Tarte verteilen.
  2. Einige frische Heidelbeeren und frische Minzblätter auf der Heidelbeersauce verteilen.

Lasst Euch die Heidelbeertarte schmecken!

Alles Liebe,
Verena von Sweets & Lifestyle®