Kürbis ist jetzt von der Suppe bis zum Kaffee in aller Munde. Warum dann nicht auch als Dessert in Strudelform? Für mich gibt es im Herbst nichts Besseres! Ich habe einen Dinkelblätterteig verwendet, es funktioniert aber mit einem Weizenblätterteig mindestens genauso gut!

Zubereitung:

  1. Den geriebenen Kürbis mit Zimt und Zucker mischen, und den Blätterteig damit füllen. Den Strudel laut Packungsvorgabe backen.
  2. Das Eis könnt ihr entweder in einer Eismaschine machen, falls ihr eine habt, es geht aber auch gut ohne!
  3. Zuerst müsst ihr das Ei und das Eigelb mit Zimt und Zucker aufschlagen, danach die Sahne in einer anderen Schüssel steif schlagen. Jetzt werden die zwei Massen gemischt und mit dem Handmixer 3 Minuten lang gerührt, danach kommt das Eis entweder in die Eismaschine oder in eine Schüssel, die ihr in den Tiefkühler geben könnt. Ihr müsst nach 30 Minuten gut umrühren, nach einer Stunde das Ganze wiederholen und 4 Stunden später ist euer Eis fertig!

Und so schnell gelingt euch ein super Herbstdessert, womit ihr eure Gäste beeindrucken könnt!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Kürbisstrudel