Nun ist es endlich soweit. Der Sommer ist da! Zeit um Freunde und Familie einzuladen, um im Freien gemeinsam Feste zu feiern. Hierzu habe ich euch heute eine wahnsinnig leckere Nachspeise gezaubert. Sie ist leicht, luftig, bunt! Und schmeckt unglaublich gut. Dekorieren könnt ihr eure Pavlova mit bunten Früchten der Saison. Manche Früchte wie beispielsweise Marillen, eigenen sich auch hervorragend zum Grillen. Somit könnt ihr der australisch/neuseeländischen Nationalspeise noch ein wenig mehr Pep verleihen. Viel Spaß beim Nachmachen! Eure Gäste werden begeistert sein.

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 100° Ober- Unterhitze vorheizen.
  2. Wasser in einem größeren Topf erhitzen.
  3. Eiweiß, Kristallzucker, Staubzucker und Salz in einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät gut vermengen und anschließend über dem Wasserbad solange verrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  4. Anschließend in einer Küchenmaschine solange schlagen, bis eine steife Eiweißmasse entsteht und diese ausgekühlt ist.
  5. Auf einem Backpapier, mit Hilfe einer runden Form, einen Kreis zeichnen.
  6. Die Eiweißmasse mit Hilfe einer Teigkarte oder einem Gummihund gleichmäßig auf dem Kreis (Durchmesser ca. 22 cm) verteilen.
  7. In die Mitte der Masse eine kleine Vertiefung machen.
  8. Für ca. 1 h 20min im Backofen trocknen und anschließend bei geöffneter Backofentüre auskühlen lassen.
  9. Schlagobers cremig schlagen, auf die Pavlova setzten und mit Marillen, Schwarzbeeren, Lavendel und Zitronenmelisse dekorieren.
Pavlova