„Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß, ob sie wiederkommen“. In diesem speziellen Fall fällt die Versuchung eher unter die gesunde Naschabteilung und ist aufgrund der Valentinstags-Überraschung allemal wert, ihr nachzugeben.

Habt ihr schon Ideen für eure Liebsten? Ich verrate euch meinen bezaubernden Snack, der eure/n Liebste/n im Glück schwelgen lässt. Ideal auch als Bürosnack oder als verführerische Nachspeise.

„Don’t be eye candy, be soul food“. Dieser Raw Food Snack der Kategorie „comfort food“ oder Soul Food kann je nach Saison beliebig mit Früchten wie Feigen und Kiwis oder Beeren geschmückt und serviert werden. Der Boden besteht aus einer dezent süßen Nussmasse aus Walnüssen und Mandeln mit Kokosflocken und Leinsamen. Darauf kommt eine cremige Kokosmasse aus Cashewnüssen, Kokosmilch und Kokosflocken. Das Ganze kommt dann für etwa zwei Stunden ins Tiefkühlfach und schmeckt am besten leicht angetaut mit einem Matcha Tee. Ein verführerischer Genuss ohne Reue.

Zubereitung:

  1. Für den Nussboden alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und so lange mixen, bis alle Zutaten vermischt sind und sie leicht zusammen kleben.
  2. Eine Auflaufform mit Klarsichtfolie auskleiden und die Nussmasse gleichmäßig festdrücken und ins Tiefkühlfach geben.
  3. Für die Kokos-Cashew-Creme eingeweichte Cashewnüsse in eine Küchenmaschine geben und ca. 2 Minuten zu einer cremigen Masse mixen. Kokosmilch, Ahornsirup und Vanillemark hinzugeben und so lange mixen, bis eine cremige Masse entsteht.
  4. Nun den gekühlten Nussboden aus dem Tiefkühler nehmen und die Kokos-Cashew-Creme gleichmäßig drauf verteilen.

Das Ganze für weitere zwei Stunden tiefkühlen. Anschließend ca. 15 Minuten antauen lassen und die Deko gleichmäßig darauf verteilen und mit einem Messer in gleichgroße Riegel schneiden.

Raw Kokos Cashew Raw Kokos Cashew