1. Hokkaido Kürbis halbieren und die Kerne herauslöffeln. 3-4 Spalten herunterschneiden und für später aufheben. Den Rest bei ca. 160 – 170°C Umluft für 45 Minuten lang mit der Seite nach unten im Ofen garen. Herausnehmen kurz abkühlen lassen und sehr fein pürieren. Wir brauchen für das Kürbisbrot in etwa 400 g von diesem Püree.
  2. In einer großen Schüssel Butter, Olivenöl und braunen Zucker mit dem Handmixer oder einer Küchenmaschine gut zusammenmischen. Danach die Eier dazugeben und mixen.
  3. Das Kürbispüree und die Buttermilch ebenfalls vorsichtig unter die Masse rühren.
  4. Die trockenen Zutaten: Mehl, Zimt, Nelkenpulver, Ingwerpulver, Pfeffer, Muskatnuss, Salz und Natron in einer anderen Schüssel gut zusammenmischen. Dann vorsichtig nach und nach zu der feuchten Masse hinzufügen.
  5. Die Masse in eine rechteckige eingefettete Brotform gießen und glatt streichen.
  6. Kürbisspalten darauf legen und den feinen Zucker gleichmäßig darüber streuen.
  7. Bei 180°C Umluft ca. 60 Minuten lang backen. Abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form nehmen und reinbeißen!