Nach dem knusprig gebratenem Saiblings-Filet mit scharfem Gurkensalat steht eine köstliche Nachspeise auf unserem Valentins-Menü: eine Schoko-Tarte.

Zubereitung:

  1. Butter und Schoko über Dampf zerschmelzen.
  2. Ganze Eier und Kristallzucker schaumig schlagen.
  3. Glattes Mehl in den Ei-Schaum inkl. Schokolade-Butter-Gemisch unterheben.
  4. In gebutterte und mehlierte Form füllen.
  5. Maximal 15 min auf vorgeheizten 180 °C backen.

Das Ergebnis: Eine perfekte Schoko-Tarte, innen flüssig und außen fluffig.

Ein kleiner Tipp zur Deko: Aus Papier ein Herz schneiden – auf den fertig gebackenen Kuchen legen und mit Staubzucker bestreuen. Wer möchte, kann getrocknete Himbeeren mörsern und auch über den Kuchen streuen – schaut nett aus und gibt dem Schoko-Kuchen eine feine, fruchtige Komponente.

Tipp: Zum warmen Schoko-Kuchen passt ganz wunderbar geschlagenes Obers mit Granatapfelkernen!