Es ist Wiesn-Zeit und damit heißt es wieder sich in die Tracht zu schmeißen, Weißbier trinken und Weißwurst zuzzeln. Bevor es aber auf die Wiesn oder zum Trachtenpärchenball geht, möchte man es vielleicht auch Zuhause etwas zünftig dekorieren. Ein Abendessen oder ein Vorglühen Zuhause soll auch zum Thema passen. Neben der klassischen Karo-Tischdecke, Bierdeckel, Brezel & Co , eignet sich dafür auch eine Holzkiste die man in die Mitte des Tisches stellen kann z.B. um die Brezen zu lagern. Heute wollen wir diese gemeinsam gestalten – ganz easy.

  1. Als erstes ist es am besten alle Leisten in der gewünschten Farbe zu streichen. Ich habe das in grau gemacht da die Farbe gut zu meinem roten Wiesn-Styling auf dem Esstisch passt
  2. Danach die Leisten abmessen und mit einer Gehrungslade die Leisten in die richtigen Größe schneiden:
    4 Stück 12cm lange quadratische Leisten für die Ecken
    11 Stück 20 cm lange Leisten für die langen Seiten und den Boden
    8 Stück 15 cm Leisten für die kurzen Seiten
    Die fehlenden 2 quadratischen Leisten werden erst am Ende zugeschnitten damit sie die passende Größe haben.
  3. Nun starten wir die Kiste zusammen zu bauen. Nimm Dir eine 12cm quadratische Leiste und lege 4 x 20 cm Leisten in gleichen Abstand auf. Danach am besten die Leisten leicht mit einem Tropfen Holzleim fixieren. Wenn die Leisten an der richtigen Position sind, die Leisten antackern. Für jede Leiste eine Klammer.
    Am zweiten Ende wird ebenfalls eine quadratische Leiste angebracht und so weiter gemacht bis der Rahmen fertig ist. Am besten ist es, wenn man die Hölzer in einem Schraubstock oder eine Klemme einspannen kann oder aber man findet jemanden kurz behilflich ist.
  4. Für den Boden
    Hat man erstmal den Rahmen, geht es an die Gestaltung des Bodens. Um den Boden zu befestigen, müssen in den Abständen zwischen den kurzen Seiten des Rahmens jeweils eine quadratische Leiste befestigt werden an welcher man anschließend die 20cm Leisten anbringen kann. Es kann durchaus vorkommen, dass die Abstände nicht ganz regelmäßig sind. Daher empfiehlt es sich, die restlichen Leisten jeweils mit der passenden Länge zurecht zu schneiden.Anschließend auch diese Leisten am Boden an den richtigen Stellen und mit regelmäßigen Abständen tackern. Hier kommen 5 Leisten zum Einsatz – und wir haben einen wunderbaren Boden.Et Voilá! Die Kiste ist fertig!
Dekokiste