Sommer, Sonne, Grillparty – Warum nicht mal vegan? Mit ein paar Tipps & Tricks und unserer Auswahl an leicht umsetzbaren Rezepten wird jedes fleischlose BBQ zum absoluten Highlight.

Gesundes vom Grill ist aktuell in aller Munde und selten waren wir Österreicher in puncto Grillen so experimentierfreudig wie dieses Jahr. Denn es muss nicht immer Steak und Würstel sein. Auch Gemüse und Tofu machen am Rost eine gute Figur und begeistern selbst eingefleischte Grillmeister mit ihren abwechslungsreichen Geschmack. Probiert es aus!

Gegrillte Avocado mit Olivensalat

Zubereitung:
  1. Schalotte schälen und sehr feine Würfel schneiden. Oliven klein schneiden. Zwiebel- und Olivenwürfel mit einem Schuss Essig und Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen
  2. Avocados halbieren, die Steine auslösen und von der Haut lösen. Anschließend mit Olivenöl bestreichen.
  3. Avocado-Hälften auf einem Grillrost bei starker Hitze ca. 2-3 Min. auf den Schnittflächen grillen, bis diese gebräunt sind. Wenden, mit der Olivenmischung füllen und noch 2-3 Min. weiter grillen. Sofort servieren.
Veganes Grillen

Tofu-Gemüsespieße vom Grill

Zubereitung:

  1. Das Gemüse waschen, putzen, die Zucchini der Länge nach halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Paprikaschote von den Kernen und weißen Innenwänden befreien und in 2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel abziehen und in Spalten schneiden. Den Tofu in 1 cm große Würfel schneiden.
  2. Den Grill anheizen.
  3. Das Gemüse mit den Zwiebeln und dem Tofu abwechselnd auf Spieße stecken, mit Olivenöl bestreichen und auf den heißen Grill rundherum 5-8 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und einer Sauce nach Wahl servieren.
Veganes Grillen

Grillbanane mit veganer Karamellsauce

Zubereitung:
  1. Für die Karamellsauce den Zucker in einem Topf erhitzen, bis er hellbraun geworden ist. Mit Soja Kochcreme aufgießen, glatt rühren und auf die gewünschte Konsistenz einkochen.
  2. Danach in ein Einmachglas umfüllen und etwas abkühlen lassen.
  3. Die Bananen längs mit einem Messer einschneiden (aber nicht vollständig halbieren).
  4. Die Bananen auf den Grill legen. Wenn sich die Schale dunkle färbt, sind die Grillbananen innen schön weich und können mit der Soja-Karamellsauce, den gehackten Nüssen und etwas Zimt verfeinert werden.