Fenchel kennen viele Menschen als kleine Körner gegen Blähungen. Babys kochen wir gerne Fencheltee.

Aber nicht Alle kennen die frische Fenchelknolle, die es zurzeit saisonal am Markt zu kaufen gibt. Fenchel ist wirkungsvoll gegen Blähungen, Schleim lösend, gegen leichte Bauchkrämpfe, ….

Darum werden wir heute eine basische Fenchelsuppe zubereiten. Sie ist einfach zu kochen und ihr habt für euch einen Beitrag geleistet zu guter, basischer kalorienarmer Ernährung.

Zubereitung:

Nachdem die Fenchelknolle am längsten gart, beginnen wir mit dem Fenchel.
Fenchel waschen, klein schneiden, in Kokosöl andünsten.

Danach das restliche Gemüse waschen, klein schneiden und zum dünstenden Fenchel dazu mischen. Zuletzt die Kartoffel geschält und klein geschnitten, dazu geben. Alles nochmal gemeinsam kurz im Kokosöl anbraten, mit der gewünschten Wassermenge aufgießen und noch 10 Minuten köcheln lassen.
Ich gebe erst danach die Gemüsebrühe, vorzüglich hefefrei dazu und würze noch nach mit Salz und Pfeffer.

Meine Lieblingsgewürze sind Curcuma, Koriander, Kardamom und Chili Flocken, die dürfen bei meinen Speisen nicht fehlen. Ihr könnt sie natürlich auch durch Andere ersetzen.
Mit dem Pürierstab so fein pürieren, wie ihr es gerne habt. Die Suppe schmeckt auch interessant, wenn ihr ein paar Gemüsestückchen ganz lässt, unpüriert.

Abschmecken und je nach Lust und Laune noch Sahne, Rahm oder Kokosmilch zum Verfeinern hinzufügen.

Fenchelsuppe

Ihr könnt Sahne, Rahm oder Kokosmilch natürlich auch weglassen, dann hat die Suppe weniger Kalorien.

Ich wünsche euch gutes Gelingen!