Die Birne steht oft im Schatten des Apfels, aber heute steht sie alleine im Rampenlicht. Gerade im Sommer habe ich immer Lust auf einen frischen Salat, nur langweilig darf er nicht sein. Deswegen habe ich für euch eine spätsommerliche Variante eines Birnensalats gezaubert, der einfach zuzubereiten ist und außergewöhnlich gut schmeckt.

Der Affineur-Käse von Schärdinger und die karamellisierten Walnüsse ergeben zusammen mit den Birnen und dem dazu passenden Birnenessig eine wahre Geschmacksexplosion.

Ausprobieren lohnt sich, auch wenn das Sommerende schon naht – für einen ausgefallenen Birnensalat ist es nie zu spät:


  1. Salat waschen.
  2. Birnen halbieren und in Scheiben schneiden.
  3. Käse in beliebig große Ecken schneiden.
  4. Zucker und Wasser in einem Topf erhitzen, Walnüsse dazugeben, Hitze mindern und so lange umrühren, bis die Walnüsse glänzen.
  5. Walnüsse auf einem Blech verteilen und abkühlen lassen.
  6. Birnenessig, Öl und einen Schuss Wasser vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Den Salat mit den Birnen und dem Käse anrichten und mit dem Dressing vermengen.
  8. Die karamellierten Walnüsse und getrocknete Cranberries als Topping servieren.
    Birnensalat, Affineurkäse, Walnüsse