Spät aber doch ist er da, der Frühling und verwöhnt uns endlich mit der lange ersehnten Sonne und Wärme. Was gibt es da Besseres, als an einem freien Tag oder Abend das gemeinsame Essen einfach mal nach draußen zu verlagern. Für alle unter euch, die beim gemütlichen Picknick nicht auf richtig tollen Geschmack verzichten möchten und die sich nicht mit klassischem Fingerfood sowie kleinen Snacks zufrieden geben, habe ich heute ein einfaches, leckeres und gesundes Bowl-Rezept. Nachdem Sydney ja seit mehreren Jahren für mich sowas wie eine zweite Heimat geworden ist, habe ich mich dabei von den kreativ-verspielten australischen Sommerrezepten inspirieren lassen.

Zubereitung:

Vorab bereiten wir das Dukkah zu. Dafür die Haselnüsse zerhacken und ohne Öl in einer beschichteten Pfanne anrösten. Nach ca. 3 Minuten die Pinienkerne, den hellen und schwarzen Sesam sowie Chiliflocken, Kümmel, Koriander, Rosmarin, Thymian und Meersalz hinzufügen, etwas Paprikapulver beimengen und noch einige Minuten unter stetigem rühren fertig anrösten. Von der Platte nehmen und abkühlen lassen. Kleiner Tipp: Mit Dukkah könnt ihr einer Vielzahl von Speisen das gewisse Etwas verleihen. Ich bereite mir daher regelmäßig größere Mengen der orientalischen Gewürzmischung zu und bewahre diese in einem Glas auf, sodass ich es nicht bei jeder Mahlzeit aufs Neue herrichten muss.

 

Bevor wir nun mit dem gemüsigen Teil der Bowl beginnen, zunächst den Reis zustellen und ca 20 Minuten köcheln lassen, bis er gar ist. Gebt nun einen EL Öl (ich verwende meist Rapsöl) in eine beschichtete Pfanne und erhitzt diese. Einstweilen könnt ihr die gewaschenen Karotten in kleine Scheibchen und den gewaschenen Spargel in mundgerechte Stücke schneiden. Nun zunächst die Karotten anbraten und danach den Spargel hinzufügen. Die Kohlblätter sorgfältig waschen, zerkleinern und nach einigen Minuten beigeben und braten bis das Gemüse schön knackig durch ist. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Parallel dazu den Halloumi in einer beschichteten Pfanne anbraten bis er leicht goldbraune Stellen bekommt. Von der Platte nehmen und in Stücke schneiden.

 

Nun muss noch das Dressing zubereitet werden. Dafür einfach den Saft einer halben Zitrone mit 2 EL Olivenöl, einem TL Dijonsenf und einem Schuss Leitungswasser in einem Glas verrühren und schon haben wir unser Dressing.

Zu guter Letzt geht es ans Anrichten der Bowl, wobei ihr hier eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Gebt zunächst am Besten etwas Reis in eine mittelgroße Schüssel und fügt sodann, nach und nach das angebratene Gemüse, die Halloumi Stückchen, die halbierten Cocktailtomaten sowie eine in Scheiben geschnittene Avocadohälfte und ein paar kleine Melonenstücke hinzu. Beträufelt das ganze mit dem zubereiteten Zitronen-Senf-Dressing und garniert eure Aussie-Picknick Bowl nach Belieben mit dem frischen Dukkah. Zusatztipp: Wer Lust auf zusätzliche Proteine hat, kann die Bowl noch mit einem pochierten Ei abrunden.

 

So einfach geht’s. Die Bowl schmeckt sowohl warm als auch kalt vorzüglich und eignet sich dadurch auch gut für ein Picknick. In diesem Sinne, viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken.