Im Jahr 2050 werden voraussichtlich 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben. Als eines der in Zukunft wichtigen Lebensmittel werden dabei immer wieder Insekten genannt. Als begeisterter Foodie beschäftige ich mich leidenschaftlich gerne mit neuen Essenstrends und bin auch immer offen, neue Dinge auszuprobieren. So hatte ich zum Beispiel bereits vor ca 3 Jahren bei einem Streetfood-Festival in Sydney ein Eis mit karamellisierten Insekten als Garnierung ausprobiert. Als ich nun vor kurzem Insekten erstmals auch in einem heimischen Supermarkt bei Merkur entdeckt habe, überkam mich sofort die Neugier. Ernährungsexperten betonen ja immer wieder die Vorzüge von Insekten, welche nicht nur sehr reich an Nährstoffen und Protein seien, sondern im Verhältnis zu anderen Lebensmitteln auch sehr ressourcenschonend produziert werden könnten. So muss es nicht verwundern, dass Schätzungen zufolge weltweit bereits zwei Milliarden Menschen Insekten essen.

Das Insekten-Angebot bei Merkur umfasst zurzeit Heuschrecken, Heimchen, Mehlwürmer und Buffalowürmer. Mein Ziel war es daher, unter Verwendung unterschiedlicher Insektenarten ein kleines Menü bestehend aus Vor-, Haupt- und Nachspeise zu zaubern. Meine Wahl fiel schließlich auf einen Avocado-Rote Rüben-Salat mit Manderine und karamellisierten Heimchen als Topping zur Vorspeise, ein gelbes Heuschrecken-Gemüse-Curry als Hauptspeise und Schokolade Mehlwurm-Häufchen als Nachspeise.

Avocado-Rote Rüben-Salat mit Manderine und karamellisierten Heimchen

Heimchen mit ca 30g Honig und etwas Salz in einer Pfanne karamellisieren und beiseite stellen. Rote Rübe würfeln und Avocado in Scheiben schneiden. Gemeinsam mit Manderinenstücken in Schüssel anrichten und mit den karamellisierten Heimchen garnieren.

HEUSCHRECKEN-GEMÜSE-CURRY

Basmati Reis zustellen und köcheln lassen bis er fertig ist. Währenddessen Zwiebel und Ingwer kleinhacken. Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Ingwer in etwas Kokosöl anbraten bis er leicht gelb-bräunlich ist. Restliches, in Stücke geschnittenes Gemüse in die Pfanne geben und unter ständigem Rühren ca 5-10 min anbraten bis das Gemüse knackig-durch ist. Danach Curry-Paste untermengen und mit etwas warmem Wasser abschrecken. Zurückschalten und in weiterer Folge die Kokosmilch beigeben und unterrühren. Nach eigenem Geschmack mit Curry, Kurkuma oder anderen Gewürzen verfeinern. Und köcheln lassen, bis das Curry eine leicht dickflüssige Konsistenz hat. In der Zwischenzeit die Heuschrecken in einer separaten Pfanne mit einem kleinen Schuss Kokosöl und einer Brise grobem Meersalz sowie etwas Currygewürz anbraten bis sie goldbraun und knusprig sind. Curry auf Basmatireis in einer Schüssel oder einem tiefen Teller anrichten und mit goldbraun gebratenen Heuschrecken garnieren.

SCHOKOLADE-MEHLWURM-HÄUFCHEN

Mehlwürmer in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz anrösten und in Schüssel geben. Schokolade in einem Topf unter ständigem Rühren schmelzen. Geschmolzene Schokolade mit den Mehlwürmern in Schüssel vermengen. Wer möchte, kann zusätzlich auch noch gehackte untermischen. Mit einem Löffel auf einem mit Backpapier belegten Schneidebrett kleine Häppchen anrichten und abkühlen lassen, bis sich die Schokolade wieder verfestigt hat.

Ich will nicht leugnen, dass der Verzehr von Insekten in unseren Kulturkreisen anfangs eine gewisse Herausforderung darstellen kann. Schafft man es aber einmal, die abgespeicherten Denkmuster über das Aussehen von Insekten zu überwinden, so wird man feststellen, dass Insekten einen sehr interessanten nussigen Grundegeschmack bieten, welcher je nach Zubereitungsart auch sehr vielseitig mit unterschiedlichsten Speisen kombiniert werden. Also guten Appetit und lasst es euch schmecken!