Curry ist eines meiner liebsten Wintergericht. Es wärmt von innen und macht sich quasi von selbst, wenn man mal die richtigen Zutaten und Gewürze Zuhause hat. Meistens verwerte ich einfach sämtliches Gemüse, das sich in unserem Kühlschrank finden lässt. Vor kurzem hab‘ ich diese Kombination mit Linsen und Süßkartoffeln ausprobiert und es hat mir besonders gut geschmeckt, sodass ich es letzte Woche auch gleich nochmal für unsere Freunde gekocht hab‘. Currys eigenen sich übrigens auch perfekt wenn man mal mehr als nur zwei Menschen bekochen muss ;-)

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schälen und klein würfeln.
  2. Die Zucchini waschen, die Süßkartoffel schälen und beides in ca. 1-1,5 cm große Würfel schneiden.
  3. Den Ingwer schälen und klein schneiden.
  4. In einer Pfanne einen Esslöffel Kokosöl erhitzen.
  5. Den Ingwer darin kurz anbraten, die Zwiebel hinzufügen und glasig braten.
  6. Danach die Süßkartoffeln und die Zucchini dazugeben und mit einem Teelöffel Currypulver und einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Alles für ca. 10 Minuten in der Pfanne braten.
  7. Nun mit den Tomaten aufgießen und aufkochen lassen.
  8. Dann die Linsen dazugeben und 250ml Wasser hinzufügen.
  9. Für ca. 30-35 Minuten einkochen lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren. Wenn das Curry zu sehr eindickt, gerne etwas mehr Wasser hinzufügen.
  10. In der Zwischenzeit den Koriander waschen, trocken schütteln und grob hacken.
  11. Ist das Curry fertig, die Kokosmilch, den Koriander und eine Prise Cumin untermengen und bei Bedarf mit Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken.
  12. Bon Appetite :-)