Vor kurzem habe ich mal wieder bei meinem Inder des Vertrauens bestellt und als Dankeschön ein leckeres Mango Lassi bekommen. Als ich also auf meiner Couch saß und dieses leckere „Dessert“ genoss, dachte ich mir, wieso nicht eigentlich mal selber machen, so schwer kann das doch nicht sein. Außerdem ist so ein Mango Lassi sicher auch in der Früh nach dem Sport richtig lecker.

Also bin ich am nächsten Tag in den Supermarkt gedüst, habe alle Zutaten eingekauft und habe mein eigenes Mango Lassi gemacht. Es ist wirklich ganz einfach und schmeckt genauso gut und ist auch noch etwas gesünder, weil kein industrieller Zucker enthalten ist. Wichtig ist nur, dass man ganz reife Mangos findet, denn umso weicher umso besser das Mango Lassi. Ich habe Joghurt mit 3,8% Fett genommen, denn dann wird das ganze cremiger. Es schmeckt natürlich auch mit fettarmen Joghurt, wenn man das bevorzugt.

  1. Die Mangos schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Gemeinsam mit der Milch, dem Naturjoghurt und dem Honig in den Mixer geben.
  3. Kleiner Tipp: Stellt das Mango Lassi noch für 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank oder genießt es gleich mit ein paar Eiswürfeln, denn kalt schmeckt es noch viel besser.
Mango-Lassi