Nach der Bärlauchzeit kommt bekanntlich die Spargelzeit! Juhu, das ist wohl definitiv etwas das man feiern kann. Ich mache meinen Spargel normalerweise immer sehr ähnlich. Ich koche ihn und serviere ihn mit Ei, Rohschinken, Schnittlauch in Butter und Parmesan. Heute wollte ich einmal etwas anderes probieren und habe deswegen Flammkuchenteig zweckentfremdet und ihn als Mäntelchen für meinen Spargel verwendet. Ich hoffe euch gefällt das Rezept genauso gut wie es uns geschmeckt hat und probiert es auch gleich einmal aus. Ich verspreche euch es lohnt sich. Viel Spaß!

Zubereitung:

  1. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden und schälen.
  2. Den Flammkuchenteig auflegen und mit Ziegenfrischkäse bestreichen.
  3. Dann Schnittlauch darüber streuen und Speckstreifen der Länge nach nebeneinander auflegen.
  4. Den Flammkuchen, der Länge nach, in 6 gleichmäßige Streifen schneiden.
  5. Jetzt den Spargel mit den Flammkuchenstreifen umwickeln (Speck innen).
  6. Auf Backpapier auflegen und mit verquirltem Ei bestreichen, zum Schluss wird noch der Pecorino darüber verstreut.
  7. Bei 220°Celsius bei Ober- und Unterhitze 10-15 Minuten lang backen und dann heiß genießen.