Ihr seid auf der Suche nach leichter Eiscreme, nach erfrischender, kalorienarmer, veganer Eiscreme? Dann habe ich genau das Richtige für diesen Sommer!

Die meisten Eissorten enthalten viel Zucker, Fett, Milch, Geschmacksstoffe, Farbstoffe. Meine Mango-Eiscreme ist natürlich und arm an Kalorien.

Am besten gelingt euch die Creme, wenn ihr mit reifen Bananen arbeitet.

  1. Zubereitung:Die Bananen und die Mango schälen und in kleine Stückchen schneiden. Danach in einen Tiefkühlbeutel füllen und einige Stunden oder über Nacht einfrieren.
  2. Am nächsten Tag die gefrorenen Obststücke mit der Kokosmilch übergießen und mit einem leistungsstarken Mixer, Pürierstab oder Smoothie Maker zu einer cremigen Konsistenz verarbeiten.
  3. Wenn ihr den intensiven Geschmack von Minze nicht mögt, könnt ihr sie auch weglassen, oder weniger nehmen. Mit Minze allerdings schmeckt das Eis noch ein wenig erfrischender.

Ihr könnt auch etwas mehr Milch nehmen, wenn es sich nicht gut mixen lässt. Kokosmilch aus der Dose enthält natürlich mehr Fett und hat mehr Kalorien als Mandelmilch. Wählt aus, wonach es euch gelüstet.

Wenn das Eis cremig geschlagen ist, in Schüsselchen füllen und mit frischen Früchten dekorieren.

Bananen und Milch sind die Basis für dieses Eis. Statt der Mango kann man aber auch andere Früchte verwenden. Auch Schokolade, Kakaopulver, Erdnussbutter, etc. ist zur Verarbeitung möglich.

Der Sommer ist noch lange. Experimentiert ein wenig, erfrischt euch daran und genießt das Eis!

Eure Lisa