Mittlerweile bin ich ja schon seit fast vier Jahren Vegetarierin und das ist eigentlich gar kein Problem mehr für mich. Wo’s aber immer noch manchmal ein bisschen schwierig für mich ist, ist das Weihnachtsessen, denn dafür bin ich bei uns Zuhause zu Weihnachten immer verantwortlich. Es soll ja etwas Besonderes sein und auch den Nicht-Veggies schmecken. Deshalb gibt’s dieses Jahr diesen leckeren Linsen-Bohnen-Braten, natürlich mit vegetarischer Bratensauce und leckeren Semmelknödeln, denn was ist ein Braten ohne Knödel?

Zubereitung Linsenbraten:

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und eine Kastenform mit etwas Öl ausschmieren.
  2. Die Zwiebel, die Knoblauchzehen und die Karotten schälen und klein würfeln.
  3. Die Champignons waschen und klein schneiden.
  4. Die Kidney Bohnen und die Linsen abseihen.
  5. Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen.
  6. Nachdem die Zwiebeln glasig gebraten sind, die Karotten und die Champignons hinzufügen und weitere 5-10 Minuten braten bis alles weich ist.
  7. Nun die Linsen, die Bohnen, die Haferflocken und die Gewürze (Sojasauce, Majoran, Salz und Pfeffer) untermischen und mit einem Pürierstab zerkleinern. Achtung: es soll kein Püree daraus werden, sondern noch Stücke schmeckbar sein.
  8. Danach den Teig in die Kastenform geben, festdrücken und für ca. 40 Minuten backen.

Zubereitung Bratensauce:

  1. Die Zwiebel schälen und klein schneiden.
  2. Einen halben Liter Wasser aufkochen und das Gemüsebrühen-Pulver darin auflösen.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel gemeinsam mit dem Zucker für ca. 10 Minuten anbraten beziehungsweise anschwitzen. Der Zucker sollte dabei ein bisschen karamellisieren.
  4. Nun mit dem Balsamico Essig ablöschen und dem Wein und der Sojasauce aufgießen.
  5. Nun die Gemüsebrühe hinzufügen und so lange köcheln lassen bis die Bratensauce eindickt.
  6. Wer sie gerne etwas dickflüssiger möchte kann die Sauce auch noch pürieren ;)

Zubereitung Semmelknödel:

  1. Die Milch einmal aufkochen und kurz abkühlen lassen. Danach über die Semmelwürfel gießen und 20-30 Minuten ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, klein schneiden und in einer Pfanne glasig braten.
  3. Nun die Petersilie fein hacken und die Eier aufschlagen und vermixen.
  4. Nachdem die Semmelwürfel ziehen konnten, das Salz, die Prise Muskat, die Petersilie, die Eier und die Zwiebel darunter mischen.
  5. Nun die Knödel formen (wenn’s zu klebrig ist ein bisschen Mehl auf die Hände geben)
  6. In einem Topf Salzwasser aufkochen und die Knödel darin 10-15 Minuten köcheln lassen.
  7. Abseihen und fertig :-)

 

Lasst es euch schmecken und merry Christmas <3