Wer vor hat, überraschend eintreffende Gäste in der Weihnachtszeit mit etwas ganz Besonderem zu überraschen, dem kann ich diese Lebkuchenroulade wärmstens empfehlen. Sie ist nicht nur schnell gebacken, sondern wird euren Besuch auch wirklich in Staunen versetzen. Der luftige Schokoladenbiskuit passt perfekt zur Lebkuchen-Schlagobers-Füllung.

ZUBEREITUNG:

Für die Schokoladenroulade:

 

  1. Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze (Umluft nicht empfohlen) vorheizen und ein tiefes Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Die Eier gemeinsam mit dem Zucker und dem Vanillezucker in 6 min. hellcremig aufschlagen. Dabei sollten die Eier bereits Zimmertemperatur haben.
  3. Mehl, Kakaopulver, Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen. Danach unter die Eimasse heben und auf das vorbereitete Backblech streichen. Für 10-12 min. backen.
  4. Danach auf ein mit Staubzucker bestreutes Geschirrtuch stürzen, Backpapier abziehen und der Breite nach einrollen. Auskühlen lassen.

Für die Füllung:

  1. Schlagobers gemeinsam mit dem Sahnesteif, Lebkuchengewürz und Staubzucker steif schlagen.
  2. Die ausgekühlte Roulade wieder entrollen, mit der Füllung bestreichen und wieder zusammenrollen. Für 30 min. im Kühlschrank durchziehen lassen.

Bitte achtet darauf, dass eure Eier Zimmertemperatur haben. Wenn ihr unter Zeitdruck steht, legt diese einfach in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser. Nach ca. 5-8 min. sind diese bereit, aufgeschlagen zu werden.